Masa-aki Maruyama

Über ihn:

Geboren 1952 in Nagano-Ken, Japan
1971 – 1975 Studium der Bildhauerei an der Tokyo Zokei Daigaku, Meisterschüler, 1978 – 1982 Studium der Bildhauerei an der Accademia di Brera, Mailand. 1982 – 1985 freischaffend in Mailand, 1985 – 1995 Aufenthalt in Fellbach bei Stuttgart. Lebt seit 1995 wieder in Nagano-Ken, Japan.

Über seine Werke:

Masa-aki Maruyamas Skulpturen aus (Bubinga)Holz oder Bronze faszinieren durch ihre klare Form, reine Konturen und lebendige Oberflächen. Diese „Einfachheit“ ist das Ergebnis eines langen Prozesses, bestimmt durch das Bemühen, alles Einschränkende wegzulassen, um zum Wesentlichen, dem yo in, dem Nachklang im Menschen zu kommen. Durch leichtes Abweichen vom Symmetrischen erhalten die Skulpturen eine intensive Spannung, die sich im Raum mitteilt und auf den Betrachter kommunikativ wirkt.

Kurzprofil:

Maruyama hat in Korea, China und Japan einen großen Namen. Seine Werke werden in den wichtigsten Museen und Galerien Ostasiens gezeigt. Seine Groß- und Kleinplastiken befinden sich in Italien, Deutschland und Japan in öffentlichem und privatem Besitz.
In Deutschland wird Masa-aki Maruyama exklusiv durch die Kunstagentur Karin Melchior, Kassel vertreten.