Rainer Henze

Über ihn:

1952 geboren in Leipzig, aufgewachsen in Halle, Saale. Studium in der Metallklasse von „Burg Giebichenstein“ in Halle, Saale. Seit 1979 freiberuflich als Metallbildhauer und Grafiker tätig. Rainer Henze lebt und arbeitet in Halle, Saale.

Über seine Werke:

Die Themen zu seinen feinen altmeisterlichen Darstellungen findet Rainer Henze in der Literatur (z. B. „Der Tintenspiegel“ von J. L. Borges). Feinste Radierungen (Stahlstich) kombiniert mit Prägedruckdetails werden zu wertvollen Blättern. Handliche Stahlskulpturen auf Sandsteinsockeln montiert oder auf zarten Stahlstäben schwebend, erzählen dem Betrachter Geschichten und können sehr variabel im Lebensraum eingesetzt werden.
Im wahrsten Sinne „herausragend“ sind seine großen Außenskulpturen aus Edelstahl, die mit höchster Präzision wetterfest verarbeitet und echte Blickfänger im Außenbereich sind.

Kurzprofil:

Rainer Henzes Werke sind deutschlandweit, darüber hinaus schon in Dänemark, Frankreich, Polen, Bulgarien, Tschechien, Kanada, den U.S.A., China und Vietnam in Ausstellungen zu sehen gewesen.
Ob auf edlem Büttenpapier geprägt, gedruckt oder als Stahlskulptur – die Figuren von Rainer Henze sind von selten hochwertiger Qualität. Seine beliebten „Jahresgrüße“ sind alljährlich schnell vergriffen.
Rainer Henze fertigt auch nach Arbeitsauftrag.